Willkommen beim Baden-Musik-Xpress... Deutschlands 1. Online-DJ...
AGB

AGB - Baden-Musik-Xpress

Allgemeine Geschäftsbedingungen ( Online-DJ )
Joseph A. Seel alias DJ Jupp ( nachfolgend DJ Jupp benannt )

1.
Der Veranstalter ist für den Aufbau und die Ausstattung seiner Veranstaltungstechnik selbst verantwortlich. Ihm obliegt es auch entsprechende Rechnungen für die eventuelle Anmietung dieserzu begleichen. Er trägt auch dafür Sorge dass die entsprechende Internetverbindung(en) vorhanden sind und funktionieren.


2.
DJ Jupp sorgt für die zur Veranstaltung erforderliche Ausstattung und Verbindungen um einen problemlosen Veranstaltungsablauf seiner Seits sicher zu stellen.

3.
Schafft der Veranstalter zur Veranstaltung nicht die Voraussetzungen für einen reibungslosen Ablauf und wird dadurch eine Durchführung der Veranstaltung nicht möglich, hat er keinen Anspruch auf Erstattung der vorab bezahlten Gage.


3a.
Die Höhe der Konventionalstrafe beträgt maximal den Betrag der Netto-Gage für beide Vertragspartner wenn sie schuldhaft eine Durchführung der Veranstaltung verurschachen
.

4.
Die Gage ist vom Auftraggeber binnen 1 Woche ab Rechnungseingang zu bezahlen. Die Rechnung wird per Mail per Einschreiben verschickt. Ist 10 Tage nach Rechnungseingang beim Auftraggeber kein Geldeingang bei DJ Jupp zu verzeichnen, gilt die Veranstaltung nicht als gebucht. Es besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung.
5.
DJ Jupp verpflichtet sich zu einer zeitlich angemessenen Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber zur Vorbereitung der Veranstaltung. Dies umfasst keinen persönlichen Einsatz von DJ Jupp am Veranstaltungsort. Verlangt der Veranstalter von DJ Jupp die persönliche technische Vorbereitung der Veranstaltung vor Ort, hat er für die erforderlichen Kosten und den damit verbundenen Zeitaufwand aufzukommen.

6.
DJ Jupp ist in der Gestaltung Ihres Programms frei. Dies
bezügliche Weisungen von Dritten unterliegt er nicht. Musikwünsche des Veranstalters und seiner Gäste werden in so weit erfüllt, wie die Musiktitel vorhanden sind und der Veranstaltung dienlich sind. Ein Anspruch auf Fortführung der Dienstleistung über die vereinbarte Spielzeit nach der Zugabe von max. 30 Minuten nicht und ist nicht möglich.

7.
Bei Ausfall und Absage von 1 bis 10 Tagen vor Zieldatum wird die Gage in Gesamthöhe beansprucht
.
Bei Ausfall und Absage von 20 bis 11 Tagen vor Zieldatum ist die halbe Gage als Konventionalstrafe beansprucht. Dies gilt für beite Vertragspartner.

8.

Das Gagengeheimnis ist zu wahren. DJ Jupp kommt selber für seine
e Steuern auf, d.h. der Veranstalter ist nicht berechtigt, irgendwelche Abzüge vorzunehmen. DJ Jupp ist kein Arbeitnehmer des Veranstalters.

9
.
Sollte bei Krankheit von DJ Jupp kein gleichwertiger Ersatz - DJ eingesetzt werden können, hat DJ Jupp
binnen 3 Tagen nach bekannt werden der Erkrankung ein ärztliches Attest vorzulegen, das über die Art der Erkrankung und voraussichtl.
Arbeitsunfähigkeit Aufschluss gibt. In diesem Fall trägt jede Vertragspartei seine Kosten selbst. Ebenso bei Gründen ( höhere Gewalt, z.B. Unfall, Krieg, Katastrophen, Tod ), die zur Nichtdurchführung der Veranstaltung führen, die nicht im Verantwortungsbereich der Vertragsparteien stehen, kommt jede für ihre eigenen Kosten selbst auf und es entfallen gegenseitige Ersatzansprüche und die Konventionalstrafe.

10
.
Nebenabreden sind keine getroffen worden. Sie bedürfen zur Gültigkeit der Schriftform. Die Preisliste ist Bestandteil der AGB und wird beidseitig anerkannt.

11
.
Der Veranstalter trägt die Kosten für die eventuell
erforderlichen Versicherungen sowie die GEMA-Gebühren für die musikal. Aufführung mit industriellen Tonträgern, mit digitalen Kopien ( Mp3 ) urheberrechtl. geschützter Werke. Feiern im privaten Bereich sind hiervon nicht betroffen.

12
.
DJ Jupp gestattet nicht Mitschnitte des Musikprogramms in Ton und Bild zu fertigen. Weder von Gästen, noch vom Veranstalter. Einzelfotos und kurze Videosequenzen, für den privaten Gebrauch sind erlaubt. DJ Jupp ist es gestattet Bilder und Videosequenzen,
welche die Stimmung der Veranstaltung wiederspiegeln, zu fertigen und zu eigenen Werbezwecken von DJ Jupp zu veröffentlichen wenn dem nicht bei Vertragsunterzeichnung ausdrücklich widersprochen wird.

13
.
Beide Vertragsparteien akzeptieren den Vertragsschluss auch per Email. Hierzu muss jedoch immer der komplette Vertrag gemailt werden.
Die Email muss den Vermerk ''Vertragsbedingungen akzeptiert'', sowie den anschließenden vollen Vor- und Zunamen des Veranstalters und das Tagesdatum enthalten.

14
.
Sollte eine der Vertragsbestimmungen ungültig werden, behalten alle anderen Vertragspunkte ihre Gültigkeit. Beide Vertragsparteien werden den ungültigen Vertragspunkt durch einen neuen ersetzen, der dem, was beide zum Zeitpunkt der Vertragsunterzeichnung gewollt hätten, am nächsten kommt.

15
.
Der Vertrag ist auch verbindlich für die Rechtsnachfolge der vertragsschließenden Vertragspartner.

16
.
Beider Vertragspartner vereinbaren den
Gerichtsstand in Philippsburg und / oder deren übergeordnete Instanzen.

17
.
Der Vertrag wird in ein
facher Ausführung übersandt per Email. Das Exemplar muss durch beide Vertragspartner unterschrieben, bzw. digital signiert sein. Mit der Signatur versichern beide Vertragspartner dass Sie den Vertrag inhaltlich verstanden haben und zur Signatur berechtigt sind. Er wird erst gültig mit den Signaturen beider Vertragsparteien und der fristgerechten Einzahlung ( 1 Woche nach Rechnungszugang ).

Philippsburg, den 01.01.2015

Joseph Seel